Illustration: Elvira Schulze CC BY

Visualisieren leicht gemacht

Wussten Sie schon? Unser Gehirn liebt Visualisierungen! Visualisierungen sind der Schlüssel, um Informationen hirngerecht zu speichern und langfristig abrufbar zu machen. Die Kombination von gezeichneten Bildern und handgeschriebenen Texten bietet hierfür viele Möglichkeiten.

Die zum Teil aufeinander aufbauenden Workshops der Themenreihe "Visualisieren leicht gemacht" vermitteln einfach erlernbare Grundlagen und Visualisierungstechniken, mit denen Sie sofort loslegen können. Und das Gute daran: Sie dürfen, müssen dafür aber nicht zeichnen können.

Sketchnotes: Mit visuellen Notizen Informationen gut merkbar festhalten

Illustration: Elvira Schulze CC BY

Sketchnotes (= "Skizze" und "Notiz"), setzen sich aus Zeichnungen, Grafikelementen und handschriftlichen Notizen zusammen. Sie eignen sich hervorragend, um Informationen auf kleinen Formaten gut merkbar festzuhalten.

In diesem Workshop lernen Sie, wie mit Sketchnotes Inhalte aus Vorträgen sowie Ideen und Ergebnisse aus Seminaren, Meetings, Beratungen und darüber hinaus hirngerecht aufbereitet und langfristig abrufbar gemacht werden. In vielen Schritt für Schritt Übungen nähern wir uns der Umsetzung Ihrer eigenen visuellen Notizen. Und natürlich gibt es jede Menge Tipps und Tricks.

Materialien und Stifte werden im Kurs bereitgestellt.

Inhalte

  • Was sind Sketchnotes? Warum Sketchnotes?
  • Anwendungsgebiete für die Lehre und darüber hinaus
  • Prinzipien und Grundlagen der Visualisierung
  • Stifte und Materialien
  • Visuelles Alphabet, einfache Objekte und Symbole
  • Strukturen und Aufbau
  • Typografie und Lettering
  • Wie man eine eigene visuelle Bibliothek erstellt
  • Viele praktische Übungen, Tipps und Tricks

Lernziele

  • Grundlegende Prinzipien der Visualisierung von Notizen kennen und anwenden können

Methoden

  • Trainerinputs
  • Schritt-für-Schritt-Übungen in der Gesamtgruppe
  • Angeleitete Einzelübungen

Zielgruppe
Lehrende, Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Habilitand*innen, Tutor*innen

Voraussetzung
Keine

Rahmendaten

Leitung: Elvira Schulze
Termin: 20.10.2017, Fr., 9:00 - 13:00 Uhr

Weitere Termine auf Anfrage.

Ort: München, Medienzentrum der TUM, Barer Str. 21, Erdgeschoss, Seminarraum S 05 25
Kurssprache: Deutsch
Plätze: 6-10
Gebühren: Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenfrei.

Hinweis: Der Workshop findet ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen statt. Gerne können Sie auch einen individuellen Termin vereinbaren (z.B. für Ihren Lehrstuhl, bei uns oder bei Ihnen vor Ort). Wenden Sie sich hierfür bitte mit einer E-Mail an uns (siehe Kontakt).

Anmeldung:

Zum Online-Anmeldeformular

Hinweis für Lehrende anderer Hochschulen: Lehrende anderer bayerischer Hochschulen dürfen gerne an diesem Kurs teilnehmen, sofern die Plätze nicht bereits durch Angehörige der TU München belegt sind. Sie werden eine Woche vor der Veranstaltung über eine definitive Zu- oder Absage benachrichtigt

Teilnahmebestätigung/Anerkennung

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Aufbaustufe) mit 4 AE im Bereich B anrechenbar. Nähere Informationen zum Zertifikat erhalten Sie direkt bei ProLehre (TUM).

Wirkungsvoll visualisieren an Flipchart und Co.

Illustration: Elvira Schulze CC BY

Sie möchten in Ihrer Lehre gerne auf großen Papierformaten wie auf einer Flipchart oder einer Pinnwand visualisieren, wissen aber nicht, wie Sie dabei am besten vorgehen?

In diesem Workshop erlernen Sie das Visualisieren mit unterschiedlichen Stiften und Hilfsmitteln auf großen Papierformaten wie Flipchart- und Pinnwandbögen. Der Fokus liegt dabei nicht auf künstlerischen Aspekten, sondern auf der wirkungsvollen Anwendung einfacher gestalterischer Grundlagen zur Visualisierung von Inhalten ohne großen Aufwand.

Frei nach dem Motto "Keine Angst vor dem großen, weißen Blatt" nähern wir uns in vielen praktischen Übungen der Umsetzung eines eigenen "Meisterstücks" auf einer Flipchart oder einer Pinnwand. Und natürlich gibt es jede Menge Tipps und Tricks.

Materialien und Stifte werden im Kurs bereitgestellt.

Inhalte

  • Prinzipien und Grundlagen der Visualisierung
  • Anwendungsbereiche in der Lehre
  • Stifte und Materialien
  • Stifthaltung und Linienführung
  • Objekte, Symbole und visuelle Metaphern
  • Rahmen und Container
  • Einfache Figuren, Menschen, Emotionen
  • Struktur durch Überschriften, Farben und Fläche
  • Lesbare Handschrift, Schriftvarianten
  • Layouts & Kompositionen
  • Viele praktische Übungen, Tipps und Tricks

Lernziele

  • Grundlegende Prinzipien der Visualiserung kennen und anwenden können
  • Einfache großformatige Visualisierungen für Lehr-Lern-Settings anfertigen können

Methoden

  • Trainerinputs
  • Schritt-für-Schritt-Übungen in der Gesamtgruppe
  • Übungen in Kleingruppen
  • Angeleitete Einzelübungen

Zielgruppe
Lehrende, Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Habilitand*innen, Tutor*innen

Voraussetzung
keine

Rahmendaten

Leitung: Elvira Schulze
Termin: 03.11.2017, Fr., 9:00 - 17:00 Uhr

Weitere Termine auf Anfrage.

Ort: München, Medienzentrum der TUM, Barer Str. 21, Erdgeschoss, Seminarraum S 05 25
Kurssprache: Deutsch
Plätze: 6-8
Gebühren: Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenfrei.

Hinweis: Der Workshop findet ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen statt. Gerne können Sie auch einen individuellen Termin vereinbaren (z.B. für Ihren Lehrstuhl, bei uns oder bei Ihnen vor Ort). Wenden Sie sich hierfür bitte mit einer E-Mail an uns (siehe Kontakt).

Anmeldung:

Zum Online-Anmeldeformular

Hinweis für Lehrende anderer Hochschulen: Lehrende anderer bayerischer Hochschulen dürfen gerne an diesem Kurs teilnehmen, sofern die Plätze nicht bereits durch Angehörige der TU München belegt sind. Sie werden eine Woche vor der Veranstaltung über eine definitive Zu- oder Absage benachrichtigt.

Teilnahmebestätigung/Anerkennung

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Aufbaustufe) mit 8 AE im Bereich B anrechenbar. Nähere Informationen zum Zertifikat erhalten Sie direkt bei ProLehre (TUM).

Zeichnen und Visualisieren mit dem Tablet - Aufbauworkshop

Illustration: Elvira Schulze CC BY

Sie möchten lernen, wie man mit einem Tablet schnell und einfach eine Zeichnung oder Illustration erstellt, um z.B. einen Sachverhalt für ein digitales Lehrmaterial oder eine Präsentation zu visualisieren? Sie würden gerne live visualisieren, während Sie präsentieren?

Im Workshop lernen Sie Schritt für Schritt, wie man mit dem iPad, einem Tabletstift und speziellen Zeichentools (Zeichen-Apps*) einfache, digitale Zeichnungen bzw. Illustrationen erstellt. Hierbei geht es nicht um Perfektion, sondern um Tipps und Tricks, wie Sie mit den in den Apps verfügbaren Werkzeugen schnell eine Idee umsetzen können. In vielen Schritt für Schritt Übungen nähern wir uns der Umsetzung einer eigenen Illustration bzw. Zeichnung.

Zudem lernen Sie Apps kennen, mit denen Sie z.B. während einer Präsentation oder in einer Beratung wirkungsvoll live visualisieren und diese Visualisierungen anschließend für die Dokumentation aufbereiten können.

Tablets (iPad Pro + Pencil) und Apps werden im Kurs bereitgestellt, ein eigenes Gerät ist nicht erforderlich.

*Abkürzung für Application Software; übersetzt: Anwendungssoftware

Inhalte

  • Wie fertigt man eine einfache, digitale Illustration/Zeichnung an?
  • Einführung in zwei exemplarische Zeichenapps (iPad)
  • Zeichenwerkzeuge, Farbpalette, Arbeiten mit Ebenen
  • Schritt-für-Schritt-Übungen: Von der Idee zur fertigen Illustration/Zeichnung
  • Export der Zeichnung/Illustration zur Weiterverwendung auf einem anderen Endgerät
  • Live Visualisieren während einer Präsentation, Beratung etc.

Lernziele

  • Grundlagen der Bildgestaltung kennen und anwenden können
  • Übersicht und Handhabung der Funktionen von Zeichen-Apps
  • Eine eigene Idee für eine digitale Zeichung bzw. Illustration umsetzen können

Methoden

  • Trainerinput
  • Schritt-für-Schritt-Übungen in der Gesamtgruppe
  • Angeleitete Einzelübungen

Zielgruppe
Lehrende, Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Habilitand*innen, Tutor*innen

Voraussetzung
Teilnahme am Workshop "Sketchnoting: Mit visuellen Notizen Informationen gut merkbar festhalten" oder "Wirkungsvoll visualisieren an Flipchart und Co." bzw. Grundkenntnisse im Visualisieren (z.B. einfache Objekte und Symbole, Rahmen und Container, Schrift und Farbe).

Rahmendaten

Leitung: Elvira Schulze
Termin: 17.11.2017, Fr., 13:00 - 17:00 Uhr

Weitere Termine auf Anfrage.

Ort: München, Medienzentrum der TUM, Barer Str. 21, Erdgeschoss, Seminarraum S 05 25
Kurssprache: Deutsch
Plätze: 6-8
Gebühren: Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenfrei.

Hinweis:
Dieser Kurs findet ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen statt.

Gerne können Sie auch einen individuellen Termin vereinbaren (z.B. für Ihren Lehrstuhl, bei uns oder bei Ihnen vor Ort). Wenden Sie sich hierfür bitte mit einer E-Mail an uns (siehe Kontakt).

Anmeldung:

Zum Online-Anmeldeformular

Hinweis für Lehrende anderer Hochschulen: Lehrende anderer bayerischer Hochschulen dürfen gerne an diesem Kurs teilnehmen, sofern die Plätze nicht bereits durch Angehörige der TU München belegt sind. Sie werden eine Woche vor der Veranstaltung über eine definitive Zu- oder Absage benachrichtigt.

Teilnahmebestätigung/Anerkennung

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Dieser Kurs kann mit 4 Arbeitseinheiten (AE) als Wahlkurs für das Weiterbildungsprogramm eTeaching@TUM eingebracht werden.

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Aufbaustufe) mit 4 AE im Bereich B anrechenbar. Nähere Informationen zum Zertifikat erhalten Sie direkt bei ProLehre (TUM).

Lehr-Lern-Prozesse visuell unterstützen - Aufbauworkshop

Illustration: Elvira Schulze CC BY

Die visuelle Begleitung von Gruppenprozessen (engl. = Visual Facilitation) eignet sich hervorragend, um gemeinsam mit anderen Menschen z.B. Inhalte und Prozesse zu besprechen, Dinge zu erarbeiten oder ein bestimmtes Vorhaben zu planen. Neben Einsatzbereichen wie Meetings und Konferenzen bieten sich hierfür auch Anwendungsmöglichkeiten in der Lehre.

In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie mit Hilfe der visuellen Sprache - also der Kombination aus Text, Bild und strukturierenden Elementen - Studierende z.B. beim Erarbeiten und Diskutieren von Inhalten, beim gemeinsamen Generieren von Ideen oder beim Sichtbarmachen von Prozessen begleiten und unterstützen können. Wir klären zudem, welche Rolle Sie hierbei als Lehrperson einnehmen. Schritt für Schritt nähern wir uns dabei der Erweiterung Ihres visuellen Vokabulars und erarbeiten für Sie geeignete Bilder und Metaphern. Zudem überlegen wir, wie sich analoge und digitale Visualisierungsmittel sinnvoll kombinieren lassen und entwickeln nützliche Layouts und Vorlagen für Ihre eigene Lehre.

Materialien und Stifte werden im Kurs bereitgestellt.

Inhalte

  • Was ist Visual Facilitation und wie funktioniert es?
  • Lehr-Lern-Prozesse visuell begleiten und unterstützen
  • Anwendungsformen & -beispiele
  • Kurze Auffrischung der Basics zum Visualisieren an Flipchart und Co.
  • Live Visualisierung: Das Arbeiten an der großen Fläche unter Einbezug der Gruppe
  • Verwendung von Bildern und Metaphern
  • Entwickeln von Layouts und Vorlagen
  • Stifte, Materialien, digitale Werkzeuge
  • Dokumentation und Aufbereitung von Ergebnissen
  • Viele praktische Übungen, Tipps und Tricks

Lernziele

  • Erweiterung der Grundkenntnisse und Fertigkeiten zum Visualisieren an Flipchart und Co. einschließlich der Kombination mit digitalen Mitteln und Möglichkeiten
  • Visuelle Sprache zur Unterstützung und Begleitung von Lerngruppen einsetzen können
  • Eigene Layouts und Vorlagen entwickeln und erstellen können

Methoden

  • Trainerinputs
  • Warm Up-Übung zu den Basics des Visualisierens
  • Schritt-für-Schritt-Übungen in der Gesamtgruppe
  • Übungen in Kleingruppen
  • Angeleitete Einzelübungen

Zielgruppe
Lehrende, Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Habilitand*innen, Tutor*innen

Voraussetzung
Teilnahme am Workshop "Wirkungsvoll visualisieren an Flipchart und Co." bzw. Grundkenntnisse im Visualisieren auf einer Flipchart (z.B. einfache Objekte und Symbole, Rahmen und Container, Schrift und Farbe)

Rahmendaten

Leitung: Elvira Schulze
Termin: 12.01.2018, Fr., 9:00 - 17:00 Uhr

Weitere Termine auf Anfrage.

Ort: München, Medienzentrum der TUM, Barer Str. 21, Erdgeschoss, Seminarraum S 05 25
Kurssprache: Deutsch
Plätze: 6-8
Gebühren: Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenfrei.

Hinweis: Dieser Workshop findet ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen statt. Gerne können Sie auch einen individuellen Termin vereinbaren (z.B. für Ihren Lehrstuhl, bei uns oder bei Ihnen vor Ort). Wenden Sie sich hierfür bitte mit einer E-Mail an uns (siehe Kontakt).

Anmeldung:

Zum Online-Anmeldeformular

Hinweis für Lehrende anderer Hochschulen: Lehrende anderer bayerischer Hochschulen dürfen gerne an diesem Kurs teilnehmen, sofern die Plätze nicht bereits durch Angehörige der TU München belegt sind. Sie werden eine Woche vor der Veranstaltung über eine definitive Zu- oder Absage benachrichtigt

Teilnahmebestätigung/Anerkennung

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Aufbaustufe) mit 8 AE im Bereich B anrechenbar. Nähere Informationen zum Zertifikat erhalten Sie direkt bei ProLehre (TUM).

Info:

Zur Info

Weitere Kurse zu E-Learning-Themen finden Sie in unserer Kursübersicht. Zudem können Sie auch Angebote des E-Learning Centers der Hochschule München wahrnehmen.

Weitere hochschulddidaktische Kurse finden Sie in der Kursübersicht von ProLehre (TUM).

Kontakt:

Kontakt

Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an info@elearning.tum.de.